Welche Art von Regierung hat Hongkong?

Hongkong ist ein unabhängiges Territorium an den Ufern des Pearl River in China. In offiziellen Aufzeichnungen wird es als Sonderverwaltungsregion Hongkong der Volksrepublik China bezeichnet. In der Vergangenheit war Hongkong aufgrund seiner strategischen Lage und des natürlichen Hafens ein geschäftiges Handelszentrum in Asien. Im Jahr 1841 eroberten britische Truppen das Gebiet und es wurde eine britische Kolonie. Hongkong erlebte unter britischer Herrschaft bedeutende Entwicklungen. Infolge seiner Expansion zog Hongkong viele Einwanderer an, insbesondere aus Europa und China. Abgesehen von einer kurzen Zeit, in der Hongkong von den Japanern erobert wurde, blieb das Gebiet bis zum 1. Juli 1997 unter britischer Herrschaft, als der britische Pachtvertrag auslief. Hongkong war kein britisches Territorium mehr und wurde Teil der Volksrepublik China. Sein offizieller Name ist Hong Kong Special Administrative Region der Republik China. Hongkong behielt seine Autonomie und Gesetze. Die Regierung in Hongkong hat drei Hauptniederlassungen.

Exekutive der Regierung

Die Exekutive wird vom Chief Executive geleitet, der auch Regierungschef in Hongkong ist. Ein aus 1.200 ausgewählten Mitgliedern bestehendes Wahlkomitee wählt den Vorstandsvorsitzenden von Hongkong, der von der chinesischen Regierung genehmigt werden muss. Der Chief Executive dient seit fünf Jahren. Zu den Aufgaben des Regierungschefs gehören die Genehmigung des Haushalts, die Unterzeichnung von Gesetzesvorlagen, die Festlegung der Regierungspolitik und die Erteilung von Durchführungsverordnungen. Der Chief Executive arbeitet eng mit dem Finanzsekretär, dem Administrationschef und anderen hochrangigen Beamten zusammen, die den Executive Council bilden.

Legislative Regierung

Hongkong hat nur eine gesetzgebende Kammer mit 70 Mitgliedern. 40 Mitglieder werden von der Öffentlichkeit mit Stimmenmehrheit gewählt. Die übrigen Mitglieder des Legislativrates werden von ausgewählten Vertretern bestimmter Sektoren des Landes gewählt. Die Mitglieder werden alle vier Jahre gewählt. Der Legislativrat wird vom Sprecher geleitet und hat in erster Linie die Aufgabe, die Politik zu erörtern und die Gesetzesvorschläge zu genehmigen oder abzulehnen.

Justizabteilung der Regierung

Hongkongs Justiz ist eine unabhängige Institution. In Familiensachen werden Gesetze angewendet, die eng mit dem britischen Common Law und dem chinesischen Gewohnheitsrecht verknüpft sind. Die Einrichtung wird vom Justizminister geleitet. Das höchste Gericht in Hongkong ist das Berufungsgericht. Andere Gerichte sind das Oberste Gericht, Bezirksgerichte, Amtsgerichte und das Jugendgericht. Der Geschäftsführer ernennt Richter an Gerichten in Hongkong. Die Justiz hat die Aufgabe, die Regierung zu beraten, Kriminelle zu verfolgen und alle rechtlichen Angelegenheiten in Hongkong zu regeln.

Öffentlicher Dienst

Der öffentliche Dienst besteht aus Zollbeamten, Regierungsangestellten, der Polizei und anderen Regierungsangestellten. Die Mitglieder des öffentlichen Dienstes werden nach ihrem Verdienst ernannt. Die Einrichtung von Beamten ist gesetzlich verpflichtet, politisch neutral zu sein. Hauptaufgabe der Beamten ist es, öffentliche Dienstleistungen anzubieten und Regierungspläne umzusetzen.

Verwaltungseinheiten

Hongkong ist ein einheitliches Territorium und ist in Bezirke unterteilt. Das Gebiet hat 18 Bezirke, die vom Bezirksrat geführt werden. Die Beamten des Distrikts arbeiten in enger Zusammenarbeit mit der Hauptregierung von Hongkong an Gemeinschaftsprogrammen, Umweltfragen und nationalen Veranstaltungen.