Was ist die weltweit größte Ameisenart?

Ameisen sind relativ kleine Insekten, die zur Familie der Formicidae gehören. Es wird angenommen, dass sich diese Insekten während der Kreidezeit vor etwa 140 Millionen Jahren aus den wespenähnlichen Insekten entwickelt haben. Ameisen kommen in fast allen Teilen der Erde vor, mit Ausnahme der Antarktis. Diese Insekten sind in der Lage, in einer Vielzahl von Lebensräumen zu überleben und sollen etwa 15-25% der gesamten Biomasse der Landtiere ausmachen. Ameisen können in verschiedenen Lebensräumen gedeihen, da sie die Umgebung, in der sie sich befinden, verändern und sich selbst verteidigen können.

Ameisen leben in Kolonien mit verschiedenen fruchtbaren Männern, die als Drohnen bezeichnet werden, und einer fruchtbaren Königin. Ameisen werden als eusoziale Insekten eingestuft. Sie sind in der Lage, die Arbeit in ihren verschiedenen Kolonien aufzuteilen und auch komplexe Probleme zu lösen. Obwohl es auf der Welt mehr als 12.000 Ameisenarten gibt, weisen alle Arten die gleichen morphologischen Merkmale auf. Trotz ihrer Ähnlichkeit in morphologischen Merkmalen und Eigenschaften variieren die Größen der Ameisen stark. Die Dinoponera-Ameise ist die größte lebende Ameisenart der Welt.

Die größte Ameise der Welt

Die Dinoponera-Art wird der Ponerine- Unterfamilie zugeordnet. Andere gebräuchliche Namen dieser Art sind Riesenameisen und Tocandiras. Die Standardgröße für Ameisen wird auf etwa 0, 030 bis 2, 0 cm geschätzt. Es wird jedoch beobachtet, dass die Dinoponera-Ameisen weit über diese Höhe hinaus wachsen. Die weiblichen Dinoponera-Ameisen können zwischen 3 und 4 cm groß werden und machen diese Ameisenart zur größten der Welt. Die Größe der Dinoponera-Ameisen ist das charakteristischste Merkmal, das sie vom Rest der Ameisenarten unterscheidet.

Die nächste Ameisenart, die der Dinoponera fast ähnlich ist, ist die Ameisenart Pachycondyla. Wissenschaftler haben den Pachycondyla sogar als die Schwestertaxa des Dinoponea angesehen . Der einzige Unterschied zwischen diesen beiden Arten ist das Vorhandensein von zwei seitlich hervorstehenden Klappenzähnen, die bei den Dinoponera-Arten beobachtet wurden . Es gibt verschiedene Kategorien von Ameisen der Dinoponera-Art, von denen jede eine unterschiedliche Größe der Kolonien aufweist. Zum Beispiel bestehen die Kolonien der Dinoponera australis aus durchschnittlich vierzehn Arbeitern, die Dinoponera gigantea aus durchschnittlich 41 Arbeitern, während die Dinoponera quadriceps mit rund 80 Arbeitern die größte Kolonie unter den Dinoponera-Arten ist. Durch den Prozess der Spaltung können neue Kolonien gebildet werden. Während dieses Prozesses wird das Weibchen normalerweise im Geburtsnest befruchtet. Nach der Befruchtung verlässt das Alpha-Weibchen das Geburtsnest auf der Suche nach einer neuen Kolonie, die von Arbeitern begleitet wird.

Wo werden die Dinoponera-Ameisen gefunden?

Obwohl Ameisen fast überall auf der Erde zu finden sind, handelt es sich bei den Dinoponera-Ameisen ausschließlich um eine südamerikanische Gattung, weshalb diese Art nur in den südamerikanischen Regionen vorkommt. Die Dinoponera-Ameisen kommen hauptsächlich im montanen Regenwald vor, der sich an den Hängen der Anden, im Tiefland-Regenwald Brasiliens, Guyanas, Argentiniens, Paraguays, Ecuadors und in den Savannen Kolumbiens befindet.