Was bedeuten die Farben und Symbole der simbabwischen Flagge?

Simbabwe ist ein souveräner Staat im südlichen Teil Afrikas mit einer geschätzten Bevölkerung von 16 Millionen Einwohnern und einer Fläche von 150.872 Quadratmeilen. Englisch ist eine der 16 Sprachen, die in dem Land gesprochen werden, das eine ehemalige britische Kolonie ist. Wie jede andere Nation der Welt hat Simbabwe eine Nationalflagge, die aus sieben horizontalen Streifen in den Farben Grün, Gold, Rot und Schwarz besteht. Es gibt einen roten fünfzackigen Stern, in dessen Mitte sich das Simbabwe-Emblem befindet.

Geschichte der Flagge von Simbabwe

Simbabwe stand von 1895 bis 1980 unter britischer Herrschaft und hieß in dieser Zeit Südrhodesien. Sobald das Land seine Unabhängigkeit erlangt hatte, änderte es seinen Namen in Simbabwe und nahm eine neue Flagge an, um einen Neuanfang als unabhängige demokratische Nation zu kennzeichnen. Das Land hatte andere Flaggen als das jetzige, das von den britischen Siedlern entworfen wurde, die die meisten Farben der britischen Flagge verwendeten. Die erste offizielle Flagge wurde 1923 für das damalige Südrhodesien hergestellt, das blau und der Union Jack auf der Kantonseite der Flagge war. Es hatte auch das Wappen von Südrhodesien. Die Flagge wurde bis 1968 verwendet, als eine neue Flagge angenommen wurde, die aus grün-weiß-grünen vertikalen Bändern mit dem Wappen in der Mitte bestand. Diese Flagge änderte sich 1979 mit der Enthüllung einer neuen Flagge, die zum ersten Mal die Farben Rot, Gelb, Schwarz und Grün gemeinsam verwendete. Diese Flagge hielt nur zwei Monate an, bevor sie nach Erlangung der Unabhängigkeit durch die aktuelle simbabwische Flagge ersetzt wurde.

Bedeutung und Symbolik der Flagge von Simbabwe

Die grüne Farbe in der Flagge steht für die landwirtschaftlichen und ländlichen Gebiete der Nation, die für die Versorgung der Simbabwer sorgen. Das Land ist reich an Grünflächen und fruchtbaren Böden, was die Landwirtschaft zu einer ihrer wichtigsten wirtschaftlichen Aktivitäten macht. Die gelbe Farbe steht für den Reichtum der im Land vorkommenden Mineralien, wobei Gold ebenso überwiegt wie Kupfer, Nickel, Chrom und andere Edelmetalle. Die rote Farbe kennzeichnet das Blut, das die Menschen in Simbabwe im Kampf für ihre Freiheit von den britischen Kolonialisten vergossen haben. Die beiden Chimurenga-Kriege führten zum Tod vieler Afrikaner und schließlich zur Unabhängigkeit. Die schwarze Farbe symbolisiert das schwarze Erbe des afrikanischen Volkes, das die Mehrheit der simbabwischen Bevölkerung ausmacht. Das weiße Dreieck steht für den Frieden, der nach der Unabhängigkeit und der Rückgabe der Macht an das Volk erreicht wurde. Der goldene Vogel, der als der Große Simbabwe-Vogel bezeichnet wird, steht für die starke Bindung zwischen Natur, Tieren und Menschen. Der Vogel kommt in Simbabwe vor und war bereits 1923 ein Symbol der nationalen Einheit.

Anzeige und Verwendung der Flagge von Simbabwe

Die Menschen in Simbabwe dürfen die Flagge auf jede als geeignet erachtete Weise benutzen. Bei der Anzeige der Flagge müssen jedoch einige Richtlinien beachtet werden. Die Flagge darf zu keinem Zeitpunkt mit dem Boden in Berührung kommen. Wenn die Flagge zerrissen und für das Auge unansehnlich wird, sollte sie würdevoll zerstört und durch eine neue ersetzt werden. Die simbabwische Polizei trägt die Fahnenembleme auf den Ärmeln ihrer Uniform.