Was bedeuten die Farben und Symbole der Flagge Ugandas?

Uganda ist ein Binnenstaat in Ostafrika und grenzt an Kenia, Ruanda, den Südsudan, die Demokratische Republik Kongo (DR Kongo) und Tansania. Das Land wurde früher von der Imperial British East Africa Company (IBEAC) verwaltet, einem Handelsunternehmen zur Ankurbelung des Handels in Teilen Afrikas, die von britischen Kolonialmächten kontrolliert wurden. 1893 übertrug die IBEAC ihre Verwaltungsrechte für die Region, zu der vor allem das Buganda-Königreich gehörte, an die britische Regierung. 1894 wurde das Uganda Protectorate gegründet, das sich aus dem heutigen Uganda zusammensetzt. Das Protektorat nahm 1914 eine Flagge an, die es bis 1962 verwendete. Nach der Unabhängigkeit von Großbritannien im Jahr 1962 nahm Uganda eine neue Nationalflagge an.

Beschreibung

Ugandas Flagge wurde offiziell angenommen, als das Land 1962 die Unabhängigkeit von Großbritannien erlangte. Die Flagge wurde von Grace Ibingira entworfen, hat ein Verhältnis von Höhe zu Breite von 2: 3 und sechs horizontale Streifen gleicher Breite. Die farbigen Streifen der Flagge sind von unten nach oben rot, gelb, schwarz, rot, gelb und schwarz. Die Flagge enthält auch eine weiße Scheibe in der Mitte mit einem grau gekrönten Kranich, der ein nationales Symbol Ugandas ist und der Hebeseite der Flagge zugewandt ist.

Symbolismus

Die schwarze Farbe in Ugandas Flagge steht für das Volk der Nation, während die gelbe für den Sonnenschein in Afrika steht. Das Rot symbolisiert Brüderlichkeit und ist auch die Blutfarbe, die alle Afrikaner verbindet. Der für seine Sanftheit bekannte Graukronenkranich ist ein nationales Symbol und wurde in der Kolonialzeit als militärisches Abzeichen verwendet. Das erhobene Bein des Vogels symbolisiert das Land, das sich vorwärts bewegt.

Geschichte der Flagge Ugandas

Im Jahr 1914 nahm das ugandische Protektorat eine Flagge an, auf der eine britische blaue Flagge abgebildet war, die mit dem Union Jack auf der Kantonseite der Flagge unkenntlich gemacht war. Es enthielt auch eine Scheibe, die einen Kran mit grauer Krone überlagerte. Die Flagge wurde bis März 1962 verwendet, als eine Nationalflagge nach der Unabhängigkeit des Landes von Großbritannien angenommen wurde. Die erste vorgeschlagene Flagge hatte dickere grüne und blaue vertikale Streifen, die durch schmale gelbe Streifen getrennt waren. In der Mitte befand sich die Silhouette eines gelben Krans, der der Hebeseite der Flagge zugewandt war. Am 25. April 1962 verlor die Demokratische Partei eine Wahl zum Uganda People's Congress (UPC), und die Partei lehnte die Flagge ab und schlug stattdessen Ugandas aktuelle Flagge vor, die auf der Flagge der UPC mit roten, gelben und schwarzen Querstreifen basierte .

Andere Flaggen von Uganda

Während der Kolonialzeit hatte der Gouverneur auch eine Flagge, die der Flagge des Vereinigten Königreichs ähnelte, aber auch eine kreisförmige Scheibe in der Mitte mit einem grau gekrönten Kran. Die Flagge wurde von 1913 bis März 1962 verwendet, als das Land die Unabhängigkeit erlangte. Derzeit hat Uganda auch eine Präsidentenflagge, die ein rotes Feld mit dem Wappen der Nation in der Mitte ist, sowie dünne horizontale Streifen am unteren Rand, die die Farben der Nationalflagge nachbilden.

Wappen

Uganda nahm wenige Wochen vor der Ausrufung des unabhängigen Staates durch den ugandischen Legislativrat ein Wappen an. Walter Coutts, der Gouverneur von Uganda, genehmigte das Wappen am 1. Oktober 1962 und es wurde am 9. Oktober 1962 gesetzlich festgelegt. Das Wappen verfügt über einen Speer und einen Schild, die die Fähigkeit und darstellen Bereitschaft der Ugander, ihr Land zu verteidigen. Am oberen Rand des Schildes befinden sich Wellen, die den Viktoriasee und den Albertsee darstellen, während die Sonne im Zentrum für strahlende Sonnentage in Uganda steht. Die traditionelle Trommel am unteren Rand des Schildes symbolisiert das Herbeirufen und Tanzen des ugandischen Volkes in Zeremonien und Versammlungen.