Höchste Berge in Serbien und im Kosovo

Das Land Serbien und das umstrittene Gebiet sowie der teilweise anerkannte Staat Kosovo befinden sich im Südosten der europäischen Balkanhalbinsel. In beiden Ländern gibt es Landschaften, die von Hochebenen und Bergen bedeckt und von Land umgeben sind. In diesem Artikel werden einige der höchsten Berge in Serbien und im Kosovo erörtert.

Höchste Berge in Serbien

Midžor ist der höchste Berg in Serbien und liegt 2.169 Meter über dem Meeresspiegel. Midžor befindet sich im Verwaltungsbezirk Pirot des Landes und liegt an der serbischen Grenze zu Bulgarien. Das Muttermassiv des Berges ist das Balkangebirge und Midžor ist der höchste Berg im westlichen Teil des Balkangebirges. Vor den frühen neunziger Jahren war der Zugang zum Berg von Serbien und Bulgarien verboten, da er sich im Grenzgebiet befand, wodurch die Natur rund um das Gelände sehr gut erhalten blieb. Für Touristen, die den Berg besuchen, um die malerische Aussicht zu genießen oder zu klettern, gibt es das Banin Zub Hotel, das sich an den Hängen des Berges befindet, sowie eine Grenzmarkierung, um zu identifizieren, wo Serbien und Bulgarien aufeinander treffen. Pogled ist mit 2.089 Metern der fünfthöchste Berg Serbiens. Pogled befindet sich im Verwaltungsbezirk Raška des Landes und liegt an der serbischen Grenze zum Kosovo und zu Montenegro. Das Muttermassiv des Berges ist der Berg Mokra Gora, der zum Gebirgszug Prokletije gehört.

Höchste Berge im Kosovo

Đeravica ist der höchste Berg im Kosovo und liegt 2.656 Meter über dem Meeresspiegel. Đeravica befindet sich im Bezirk Gjakova und liegt in der Nähe der Grenze des Kosovo zu Albanien. Das Muttermassiv des Berges ist das Prokletije-Gebirge, von dem Đeravica der zweithöchste Gipfel ist. Im Gegensatz zu anderen Bergen im Prokletije-Gebirge fehlt Đeravica eine steinige Kalksteinstruktur. In der Nähe des Berggipfels befinden sich unterschiedlich große Gletscherseen, von denen der größte der Đeravica-See ist, der Ursprung des Erenik-Flusses, der durch das Kosovo fließt. Der Berg ist Teil des Nationalparks Bjeshket e Nemuna im Kosovo und das Gebiet rund um den Berg ist auch für den Anbau von Kastanien und Walderdbeeren bekannt. Zuti Kamen, auch bekannt als Guri i Kuq, ist mit einer Höhe von 2.522 Metern der sechsthöchste Berg im Kosovo. Zuti Kamen befindet sich im Bezirk Peć und liegt nahe der Grenze des Kosovo zu Montenegro. Das Muttermassiv des Berges ist das Prokletije-Gebirge. Der Guri i Kuq See befindet sich in der Nähe des Berggipfels und ist von großen Wiesen umgeben.

Zitternde Beziehungen zwischen Serbien und dem Kosovo

Im Jahr 2008 erklärte die Republik Kosovo ihre Unabhängigkeit von Serbien, ein Schritt, der von Serbien entschieden abgelehnt wurde und von der internationalen Gemeinschaft geteilte Resonanz erhalten hat. Zu Beginn hatten Serbien und das Kosovo überhaupt keine Beziehungen, aber in letzter Zeit gab es mehr Dialog und Zusammenarbeit zwischen den Regierungen, obwohl Serbien ein unabhängiges Kosovo immer noch rundweg ablehnt. Im April dieses Jahres haben das Kosovo und die Europäische Union (EU) das Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen unterzeichnet. Dies ist ein wichtiger Schritt, den ein Land auf dem Weg zum EU-Beitritt unternehmen muss. Während der größte Teil der EU das Kosovo als unabhängige Nation anerkennt, gilt dies für Spanien, die Slowakei, Rumänien, Griechenland und Zypern nicht.

Höchste Berge in Serbien und im Kosovo

Höchste Berge in Serbien und im KosovoElevation
Đeravica (Kosovo)

8.714 Fuß
Crni Vrv (Kosovo)

8, 354 Fuß
Ezerski Vrv (Kosovo)8, 320 Fuß
Vrtop (Kosovo)8, 274 Fuß
Marjashi (Kosovo)8, 274 Fuß
Zuti Kamen (Kosovo)8, 274 Fuß
Midzor (Serbien)7.116 Fuß
Maja e Kallabakut (Serbien)7.030 Fuß
Midzhur (Serbien)7.013 Fuß
Zljeb (Serbien)7.008 Fuß
Pogled (Serbien)6.855 Fuß
Mali Ksulji e Priftit (Serbien)6.779 Fuß