Größte Städte in Namibia

Wo ist Namibia?

Namibia liegt in der südlichen Region Afrikas und grenzt an den Atlantik, Botswana, Angola, Sambia und Südafrika. Es umfasst eine Fläche von 318.696 Quadratmeilen und hat eine Bevölkerung von 2.113.077. Während die meisten Einwohner hier in ländlichen Gebieten und Kleinstädten leben, leben viele auch in den Städten des Landes. Dieser Artikel wirft einen Blick auf einige der bevölkerungsreichsten Städte Namibias.

Die 3 größten Städte in Namibia

Windhoek

Windhoek ist sowohl die Hauptstadt als auch die größte Stadt Namibias. Es hat eine Bevölkerungsgröße von 268.132, obwohl die jüngste Migration von Land zu Stadt diese Zahl auf 325.858 erhöht hat. Diese Stadt liegt in der zentralen Region des Landes, umgeben von der Hochebene von Khomas. Aufgrund seiner Lage in der Nähe einer permanenten Quelle hat dieses Gebiet immer Menschen angezogen. Im Jahr 1840 wuchs die Bevölkerung nach dem Bau einer Kirche erheblich. Das nächste bedeutende Wachstum trat erst nach dem Zweiten Weltkrieg ein, als Schulen, Krankenhäuser und Verkehrsinfrastruktur gebaut wurden. Windhoek ist heute das administrative und wirtschaftliche Zentrum Namibias. Tatsächlich sind mehr als 50% der nichtlandwirtschaftlichen Beschäftigung in diesem Land hier verfügbar. Hier ist auch die überwiegende Mehrheit der Arbeitsplätze in den Bereichen Versorger, Verkehr und Kommunikation sowie Finanzen und Wirtschaft angesiedelt.

Rundu

Nach Windhoek ist Rundu die zweitgrößte Stadt Namibias. Es hat eine Bevölkerung von 58.172, obwohl einige Schätzungen so hoch wie 63.430 sind, was auf ein schnelles Wachstum hinweist. Diese Stadt liegt im Norden des Landes und ist die Hauptstadt der Region Kavango-Ost. Es ist seit 1936 die Hauptstadt dieser Region. Die lokale Wirtschaft dreht sich hier um den Rundu Open Market, ein Projekt, das zwischen der Regierung von Namibia und der Regierung von Luxemburg entwickelt wurde. Diese Stadt ist auch die Heimat der größten Stadt der Region und der namibischen Streitkräfte, einer Militärbasis. Holzschnitzerei ist hier eine übliche wirtschaftliche Tätigkeit.

Walvis Bay

Die drittgrößte Stadt Namibias ist Walvis Bay mit 52.058 Einwohnern. Diese Stadt liegt an der Küste, benannt nach der Walvis Bay. Diese Bucht dient als natürlicher Schiffshafen und zieht aufgrund ihrer vielfältigen Unterwasserwelt und ihres Planktons große Populationen südlicher Glattwale an. Angeln und Walfang sind hier gängige wirtschaftliche Praktiken. Europäische Entdecker entdeckten diese Bucht ursprünglich im Jahr 1485, als sie zu einer wichtigen Station entlang der Handelsroute des Kaps der Guten Hoffnung wurde. Die Fischerei ist weiterhin ein wichtiger Wirtschaftszweig für die lokale Wirtschaft.

Andere Städte in Namibia finden Sie in der unten veröffentlichten Tabelle.

Umweltbedrohungen durch Urbanisierung

Die Migration von ländlichen zu städtischen Gebieten in Namibia hat zu einer raschen Verstädterung beigetragen, insbesondere in Windhoek, das ein erhebliches Problem für die Umwelt darstellt. Mit zunehmendem Bedarf an Wohnraum und Kochfeuern nehmen die Entwaldung und der nicht nachhaltige Holzeinschlag zu. Darüber hinaus führt die zunehmende Bevölkerungszahl der Städte zu einem erhöhten Wasserbedarf, und auch die Verknappung ist problematisch geworden. Was Wasser zur Verfügung steht, wird durch industrielle, landwirtschaftliche und städtische Abfälle und Abflüsse kontaminiert. Darüber hinaus tragen Überbelegung und unhygienische Lebensstile in städtischen Zentren zu einer schlechten öffentlichen Gesundheit bei.

Welche sind die größten Städte in Namibia?

RangNamePopulation
1Windhoek268, 132
2Rundu58, 172
3Walvis Bay52.058
4Oshakati33, 618
5Swakopmund25, 047
6Katima Mulilo25, 027
7Grootfontein24.099
8Rehoboth21, 377
9Otjiwarongo21, 224
10Okahandja20, 879