Die größten Städte in Togo

Gehen

Togo ist ein westafrikanisches Land, das seine Grenzen mit Benin, Burkina Faso und Ghana teilt. Es erstreckt sich über eine Fläche von 34.000 Quadratkilometern und hat mehr als 7, 55 Millionen Einwohner. Die Bevölkerung hat sich in den letzten drei Jahrzehnten mehr als verdoppelt. Diese Personen repräsentieren eine breite Palette von Kulturen, Sprachen und Religionen. Viele Menschen leben in städtischen Gebieten im ganzen Land. Dieser Artikel wirft einen Blick auf einige der bevölkerungsreichsten Städte in Togo.

Die drei größten Städte in Togo

Lomé

Die bevölkerungsreichste Stadt in Togo ist Lomé mit einer Bevölkerungsgröße von 837.437. Diese Stadt liegt im Golf von Guinea und umfasst eine Fläche von 30 Quadratmeilen. Es ist die Hauptstadt, das Industriezentrum und der wichtigste Seehafen von Togo. Es wurde im 19. Jahrhundert von ausländischen Interessen gegründet, darunter britischen, deutschen und afrikanischen Händlern. Im Jahr 1897 wurde es die Hauptstadt des damaligen Togoland. Zu dieser Zeit betrug die Bevölkerungszahl nur etwa 2.000. Als wichtigste Hafenstadt des Landes bietet Lomé auch eine Freihandelszone. Die meisten Exporte gehen von hier aus, darunter Kakao, Kaffee, Baumwolle, Phosphate und Palmöl. In dieser Stadt befindet sich auch die Universität von Lomé und das höchste Gebäude des Landes, das Hotel Corinthia. Lomé hat auch eine vielversprechende Tourismusindustrie, obwohl die jüngste politische Instabilität sein Wachstum bedroht hat.

Sokodé

Die zweitgrößte Stadt Togos ist nach Bevölkerungszahl Sokodé. Diese Stadt hat eine Bevölkerung von rund 113.000. Es liegt in der zentralen Region des Landes auf einer Höhe von 1.120 Fuß über dem Meeresspiegel. Dieses Gebiet wurde bereits vor der Kolonialzeit als wichtiger Zwischenstopp auf der Kolanuss-Handelsroute zwischen Benin und Ghana besiedelt. 70% der hier lebenden Bevölkerung sind Muslime, was den höchsten Prozentsatz im ganzen Land darstellt. Die Wirtschaft basiert hier auf Handel und Handwerk. Die industriellen Anstrengungen sind begrenzt. Zu den wichtigsten landwirtschaftlichen Erzeugnissen zählen Maniok, Pfeffer, Süßkartoffeln, Mais und Bohnen.

Kara

Kara ist die drittgrößte Stadt des Landes. Es hat eine Bevölkerungsgröße von 94.878. Diese Stadt liegt in der Region Kara im Norden des Landes. Die Bewohner dieser Stadt verlassen sich auf den Kara-Fluss für den Wasserhaushalt und den landwirtschaftlichen Bedarf. In Kara befinden sich die Kongresshalle, Hotels, Banken, Märkte und eine Brauerei. Die wirtschaftliche Haupttätigkeit besteht in der Subsistenzlandwirtschaft und in Geldernten wie Baumwolle, Kakao und Kaffee.

Andere große Städte in Togo können in der unten veröffentlichten Tabelle gefunden werden.

Umweltbedrohungen

Die städtischen Gebiete Togos waren in den letzten Jahrzehnten einem exponentiellen Bevölkerungswachstum ausgesetzt. Dies hat sich negativ auf die Umwelt des Landes ausgewirkt. Da immer mehr Menschen ländliche Gebiete verlassen, um in den Städten wirtschaftliche Chancen zu nutzen, sind die Kommunalverwaltungen mit Wohnraum- und Versorgungsengpässen konfrontiert. Dies führt zu einer verstärkten Entwicklung, die Bodendegradation, Ressourcennutzung und Kontamination bedeutet. Darüber hinaus tragen Wohnungsmangel und teure Immobilienpreise zu einer Zunahme informeller Siedlungen in städtischen Randgebieten bei. Diese Häuser sind oft unsicher und es fehlt ihnen an fließendem Wasser und Abwasserleitungen. Lomé hat beispielsweise auch ein Problem mit der Müllabfuhr und in einigen Gegenden ist Müll überfüllt.

Welche sind die größten Städte in Togo?

RangStadtPopulation
1Lomé749.700
2Sokodé117, 811
3Kara104, 207
4Atakpamé80, 683
5Palimé75.084
6Bassar61, 845
7Tsévié55, 775
8Aného47, 579
9Sansanné-Mango37, 748
10Dapaong33, 324