Die atemberaubende rosa Lagune von Las Coloradas

Auf der Halbinsel Yucatan befindet sich ein kleines Fischerdorf namens Las Coloradas. Die Küste von Les Coloradas war einst Mexikos schönstes verborgenes Geheimnis, aber heute ist sie einer der meistbesuchten Orte des Landes. Was es besonders macht, ist die Existenz eines rosafarbenen Sees, der als die rosafarbene Lagune von Las Coloradas bekannt ist und die Landschaft bedeckt. eine wirklich atemberaubende Schönheit zu sehen. Der gesamte Strand und die Umgebung sind Teil des Biosphärenreservats Rio Lagartos, das mehr als 100.000 Morgen Strände, Dünen und Wälder schützt und in dem auch Tiere wie Flamingos leben. Dieser Artikel gibt einen Einblick in die Rosa Lagune von Las Coloradas und wie man den Ort erreicht.

Geschichte von Las Coloradas

Bevor Las Coloradas zu einem beliebten Reiseziel wurde, war es nur ein einfaches Fischerdorf an der Küste von Yucatan. Die Salzgewinnung in der Region reicht bis in die Maya-Zeit zurück. Die Mayas hatten herausgefunden, dass das Dorf ideal für die Salzgewinnung ist, da die nahe gelegenen Mangroven von Salinen umgeben sind. Das Salz diente sowohl der Konservierung als auch dem Handel. Heute ist in Las Coloradas ein Teil der stabilen Salzproduktion in der Region Yucatan beheimatet. Ein großes Unternehmen besitzt die Fläche und Salz wird in großem Maßstab produziert.

Das Wasser der nahe gelegenen Mangroven fließt oft über die trockene Ebene und führt zur Bildung großer, flacher Seen. Das Wasser aus den flachen Seen wird dann von der Sonne verdampft und hinterlässt das dringend benötigte Salz. Manchmal brauchen die Seen Zeit zum Trocknen oder trocknen überhaupt nicht. Während der Prozess der Bodengewinnung natürlich ist, sind die zahlreichen Seen in Las Coloradas künstlich angelegt.

Woher kommt die rosa Farbe?

Was die Rosa Lagune von Las Coloradas attraktiv macht, ist die rosa Wasserfärbung. Während es als Produkt schwarzer Magie erscheinen mag, ist der Grund für die rosa Färbung ziemlich gewöhnlich. Die Färbung ist auf winzige marine Mikroorganismen zurückzuführen, die Beta-Carotin enthalten. Zu diesen Mikroorganismen gehören Garnelen, Algen und Plankton. Während das Wasser aus der Lagune zu verdunsten beginnt, konzentrieren sich die Organismen stark und bilden die intensiv rosa Farbe. Ein Teil des Organismus wird auch sichtbar, wenn das Wasser weiter verdunstet. Interessanterweise sind die Flamingos in Las Coloradas rosa, weil sie sich von den Lebewesen in diesen Seen ernähren.

So erreichen Sie die Rosa Lagune von Las Coloradas

Der umliegende Strand und die Seen sowie das winzige Dorf werden gemeinsam als Las Coloradas bezeichnet. Die nächstgelegene Stadt zu Las Coloradas ist Rio Lagarto, die ca. 30 Minuten entfernt ist. Die nahe gelegenen Städte sind Playa del Carmen und Cancun. Jeder, der die rosaroten Seen besuchen möchte, kann von Merida aus fahren und ungefähr zwei Stunden abfahren. Alternativ kann man von Rio LaPorta aus einen Tourenwagen nehmen, der direkt zum Ort fährt.

Gibt es Pink Lakes nur in Las Coloradas?

Las Coloradas ist nicht der einzige Ort auf der Erde mit dem rosafarbenen Gewässer. Das Wasser des Koyashskoye-Salzsees auf der Krim wechselt aufgrund der hohen Algenkonzentration von rot nach rosa. Aufgrund der Anwesenheit dieser Organismen sind auch einige australische Seen rosa. Aber von allen rosa Seen ist Las Coloradas der schönste.